In Rost we trust - Teil 3

Während ich die Bremsen rundum aufgearbeitet habe, habe ich noch parallel die vorderen Stoßdämpfer gewechselt. Da die Vorderachse durch den Tausch sehr gut zugänglich war (Dämpfer raus, Scheiben und Bremskolben abgebaut) habe ich gleich auch den Rostschutz weiter voran getrieben, den ich bereits in Teil 1 von "In Rost we trust" angefangen hatte.

Ok, hätte ich gewusst das ich an der Vorderachse fast alles zerlege, hätte ich mir die Arbeit in Teil 1 an den Achsteilen sparen bzw aufschieben können. Hätte, hätte - Steuerkette.... 😉

Durch den Abbau der Bremsbeläge samt Radnabe lag alles schön frei, so das ich auch die Federn vorne entnommen habe, welchen ich auch gleich neue Gummis spendiert habe.

Es wurde ordentlich gereinigt, entrostet (Glaspulverstrahlen) und mit reichlich Owatrol Öl und Brantho Korrux (beides vom Korrosionsschutz Depot) gegen erneuten Rostbefall behandelt, eine dünne Schicht Hammerite Schwarz sorgt "on top" für eine gefällige Optik.

Copyright © 116er.de
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram