Der Ton macht die Musik

Der Wagen ist soweit wieder fit und die Einspritzanlage auch wieder zurück im Leben (auch wenn hier und da noch Optimierungsbedarf ist) - aber ein Auto in meiner Garage ohne Hifi-Upgrade? Um es mit den Worten von Al Borland zu sagen : "Das glaube ich nicht, Tim."

Ok, der Lude a.D. sollte weder ein dB-Dragster und auch kein Sound Quality Wettbewerbsauto werden... Wie auch bei meinem vorherigen Projekt, W124-Coupe.de , sollte das Motto gut & günstig lauten, eine CarHifi Installation ohne Materialschlacht, welche Spaß macht und auch mal lautere Pegel erlaubt.

Am Anfang war die Bassabteilung wieder als Bandpass im Kofferraum geplant, welche dann aber (getreu dem Motto : öfters mal was Neues) einer Subwooferlösung im Beifahrerfußraum weichen musste.

Car-Hifi Konzept

Das Konzept der Anlage ist eher puristisch gehalten, wobei im Innenraum soweit möglich nur Einbauten erfolgen sollten, welche auch komplett und ohne Spuren rückrüstbar sind (zB Fußraumsub. Ausnahme : Lautsprecherabdeckungen Amaturenbrett, welche für moderne Koaxe modifiziert werden mussten).

Als Quelle kommen zum einen ein alter Casseiver von Blaupunkt im Radioschacht zum Einsatz, mein iPhone verbindet sich über Bluetooth mit der Anlage.

Beide Musikquellen beliefern einen Mosconi Gladen 4to6 DSP mit NF Signalen (automatische Signalumschaltung), welcher neben der Speisung der beiden Endstufen auch den Frequenzgang der nicht optimal abstrahlenden Lautsprecher im Amaturenbrett korrigiert und auch die Laufzeit der einzelnen Chassis zum Fahrerplatz ausgleicht.

Das Frontsystem, 4x6" Koaxe XDi 462 der Firma Arc Audio, wurden in den Originaleinbauplätzen verbaut und werden von einer Hollywood eXcursion Endstufe mit 2x100W RMS angetrieben. Der Klang ohne Frequenzgang-Korrektur ist trotz leicht anwinkelbarer Hochtöner soweit akzeptabel , mit eingemessen EQ aber durchaus brauchbar.

Als Subwoofer kommen zwei hubstarke (Xmax immerhin 15mm pro Richtung) Arc Audio Arc8 in einem rd 22 Liter großen, geschlossenen Gehäuse aus Multiplex im Beifahrerfußraum zum Einsatz, welche (noch) von einer Impulse SD500 mit je rund 250W RMS angetrieben werden.

Und zum Schluss : Auftretenden Strom-Impuls-Spitzen wirkt ein 1Farad Pufferkondensator entgegen.

Neben dem Einbau der Komponenten wurden im W116 noch folgende Arbeiten durchgeführt :

  • Bau eines passgenauen Subwoofergehäuses für den Beifahrerfußraum aus Multiplex-Holz
  • Partielle Dämmung von Außenblech mit Alubutyl (zB Kofferraum-Deckel, Boden, Fahrgastraum Boden, Hutablage...
  •  Kofferraum Ausbau mit doppelten Boden und Nutzung der Reserveradmulde
  • Umbau der Lautsprechergitter im Amaturenbrett - verbessert Hoch- und Mittelton sowie erweitert die Hubfähigkeiten der Chassis
  • Vorbereitung für nachträglichen Einbau weiterer Komponenten wie zB Puffer-Batterie etc

Und wie klingt es?

Dynamisch beschreibt es sehr gut, die 8" Arc Audio Subwoofer fügen sich perfekt in das Spiel der Koaxe aus gleichem Hause ein und der maximale Abhörpegel ist schon deutlich über dem, was der Otto-Normal-Autofahrer seinen Ohren zumuten möchte. Sicherlich kommt die Anlage im Tiefbass nicht an den 13" JL Audio vom 124er Coupe ran, dafür knallt es staubstrocken aus dem Beifahrerfußraum und es ist schon erstaunlich, was die zwei kleinen 20cm Chassis mit der moderaten Endstufenleistung an Punch wie auch Tiefstbass erzeugen können. Tonal klingt es auch, wenn auch nicht wirklich so richtig audiophil, was in erster Linie den akustisch ungünstigen Einbauplätzen geschuldet ist. Dafür macht die Anlage sehr viel Spaß, was bei meiner favorisierten Musik auch wichtiger ist als tonale Genauigkeit 😉

PS: Natürlich ist der Subwoofer innerhalb weniger Sekunden für Beifahrer mit sehr langen Beinen ausgebaut...

Und Zukünftige Updates ?

Sind bereits geplant, mal sehen ob und wann es zur Umsetzung kommt.

  • Ersetzen der Subwoofer Endstufe durch eine leistungsstarke Class-D von der Firma Hollywood eXcursion
  • Einbau einer kleinen Pufferbatterie im Kofferraum
  • Auf- oder Unterbaugehäuse am Amaturenbrett zur Aufnahme eines 13cm 2Wege Systems
  • Aufbau eines Bandpass-Gehäuses für den Kofferraum (mal schauen wie die 2 8" Arc Audio sich dort schlagen)

Vom CarHifi Upgrade gibt es natürlich auch ein paar Fotos....

 

Copyright © 116er.de
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram